AKTUELLES

Ausstellung „Schattenzonen“

Vom 6.November bis 23.November 2019

Künstlerinnen: Alexandra Albrand, Helga Albrecht, Jaqueline Christiansen, Bibi Gündisch, Alice Kaufmann, Monika Lutz, Hanna Malzahn, Birgitte Marzi, Claudia Rüdiger, Ele Runge, Rufina Schröter, Juliane Sommer, Gabriele Walter, Elisabeth Weber, Gabriele Wendland, Anja Weyer

Vernissage 5. November 19:00 Uhr
Kunstforum der GEDOK Hamburg: Koppel 66/Lange Reihe 75  I  20099 Hamburg  I  www.gedok-hamburg.de  I  Geöffnet: Mi – Fr 13 – 18 Uhr, Sa 13 – 16 Uhr, So 11 – 16 Uhr


konkret.fließend – Installationsperformance: Simone Fezer & Kollektiv

Eröffnung (Richtfest): Freitag, 6. September 2019 um 19 Uhr
Ausstellung vom 01.09.– 08.09.2019, geöffnet von 14–19 Uhr

Simone Fezer & Kollektiv: Yvonne Brückner, Ele Runge, Claudia Rüdiger, Anna Goldmund, Anna Würth, Yutta Saftien, Ulf Petersen, Martina Detjen, Cristina Czetto, Pamela Coats, Kristina Bastian, Adnan Schrade

FRAPPANT GALERIE in der Viktoria-Kaserne | Zeiseweg 9 (Zugang über den Hinterhof in der Bodenstedtstrasse) | 22765 Hamburg | www.frappant.org
www.facebook.com/events/341311320140401

Die Installationskünstlerin Simone Fezer hat in einem open call Künstlerkolleg*innen eingeladen, gemeinsam im Rahmen einer temporären Installation aus gesammelten Altmaterialien ein Gebäude zu errichten, dessen Aufbau und Dekonstruktion Teil des Konzepts und der Performance ist.
Das Ganze ist angelegt als ein konkretes soziales Experiment und erkundet die Zwischenräume gesellschaftlicher Dynamiken. Durch Kommunikation, Zusammenarbeit, Einfallsreichtum, Freude und Tatkraft, soll ein Gebilde entstehen, das Platz bietet für die Ideen aller Beteiligten und doch jede*n zu Kompromissen nötigt, da alles aufeinander aufbaut und miteinander zusammenhängt.
Das Projekt betont die Zerbrechlichkeit sowie das Temporäre und Fließende jeglicher Konstruktion in dieser Welt, sowohl der konkreten materiellen als auch der gedanklichen und systemischen.
Außerdem hinterfragt es die ständige Herstellung neuer, wertiger Objekte und Installationen für den Kunstmarkt, die verkauft und erhalten werden müssen im Kontext einer Welt, die übervoll von Dingen und Gegenständen ist.
Da gesellschaftliche Strukturen nicht nur materielle Ausformungen haben, wirken auch Musiker*innen und Performer*innen am „geistigen“ Über-Bau und Fundament mit. Foto- und Videokünstler*innen dokumentieren den Prozess, die Ergebnisse werden Teil des Gebildes.


24. KottwitzKeller

am 31. August und 1. September 2019
Projekt für Kunst und Kultur in der Nachbarschaft. Hamburg Hoheluft.
Thema 2019: „Traum“, www.kottwitzkeller.de

Ausstellung Rijswijk

31.07. – 03.08.2019 Künstlerinnen aus Rijswijk stellen in der Gedok Hamburg aus
14.08. – 18.08.2019 GEDOK-Künstlerinnen aus Hamburg präsentieren ihre Werke in der Galerie ARTISHOCK Rijkswijk,
Vernissage: 30.07.2019, Galerie ARTISHOCK


altonale 21 – Kunst im Schaufenster

Vom 31. 05. bis 16.06.2019

Über 50 Künstler*innen päsentieren aktuelle Arbeiten zum Thema REICHTUM in den anliegenden Schaufenstern von Ottensen,
Altona-Altstadt und rund um die Große Bergstraße.

Meine Arbeit „Unser goldenes Vlies“ ist im folgenden Schaufenster zu sehen:
Designbutik STIELS, Hohenesch 6, 22765 Hamburg, www.altonale.de


Ausstellung „ZWISCHENRÄUME“

Vom 1. bis 27. Mai 2019

Arbeiten von 90 Künstlern in den neuen Räumen der KUNSTKLINIK (Kulturhaus Eppendorf)
Vernissage am 01.05.2019 um 11:30 Uhr, Klavierbegleitung von Anne Nieman

KUNSTKLINIK – Kulturzentrum Eppendorf
Martinistraße 44a, 20251 Hamburg


Ausstellung „Die Waffen nieder“

Vom 30.01. bis 13.02.2019

GEDOK Die Waffen nieder

Ein Projekt der Künstlerinnen aus der Bildenden Kunst, der Angewandten Kunst und der Literatur:
Susanne Bienwald, Almut E. Broër, Jacqueline Christiansen, Simone Fezer, Sibylle Hoffmann, Katharina Holstein-Sturm, Hanna Malzahn, Barbara Pier, Katrin Schober, Astrid Vehstedt, Claudia Rüdiger, Ele Runge, Maren Schönfeld

Vernissage Dienstag, 29. Januar 2019, 19 Uhr
Einführung: Susanne Bienwald
Lesung von Astrid Vehstedt: Feldpost aus dem 1. Weltkrieg
Werkstattgespräch Sonntag, 10. Februar 2019, 11 Uhr „Rosa Lux, Clara Zet und wir“ – Zitate aus ihren Briefen zum Thema Krieg und Frieden, Anti-Kriegsgedichte von Sibylle Hoffmann
Finissage Mittwoch, 13. Februar 2019, 19 Uhr Film und Vortrag von Astrid Vehstedt – „Literatur im Kriegsgebiet: mit Schiller in Bagdad und Basra 2017/18“
Kunstforum der GEDOK Hamburg: Koppel 66/Lange Reihe 75  I  20099 Hamburg  I  www.gedok-hamburg.de  I  Geöffnet: Mi – Fr 13 – 18 Uhr, Sa 13 – 16 Uhr, So 11 – 16 Uhr

Kommentare sind geschlossen.